Der Kindergarten Schiedlberg wurde im September 1978 als eingruppiger Kindergarten eingeweiht. Auf Grund der großen Nachfrage wurde 1991 im Bewegungsraum eine zweite Gruppe eingerichtet und gleichzeitig ein Durchgang zur Turnhalle geschaffen. Seit September 2016 ist im Kindergarten Schiedlberg auch eine Krabbelstube zu finden.

Der Kindergarten befindet sich in einer Landgemeinde mit 1200 Einwohnern, die teilweise sehr weit auseinander wohnen. Der Ortskern ist relativ klein.

Unser Gemeindekindergarten setzt sich aus zwei Familiengruppen und einer Krabbelstubengruppe zusammen, wobei eine der beiden Familiengruppen als Expositur in den Räumen der Volksschule Schiedlberg geführt wird.

 

 

Wir sind für die Kinder da:

 

Unser Team besteht aus 7 Personen, wobei je 2 bzw. 3 der jeweiligen Stammgruppe zugeordnet sind. Aus dem gruppenübergreifenden, teamorientierten Arbeiten ergibt sich aber eine allgemeine Zuständigkeit während des Tagesablaufs für alle Kinder in den unterschiedlichen Räumlichkeiten.

Ansprechpartnerin für die Eltern ist die jeweilige Leiterin der Stammgruppe, die durch eine ausgebildete Helferin  unterstützt wird.

 

Sonderkindergartenpädagogin, Zahngesundheitserziehung, Logopädie, Ortoptistin, Ergotherapie,....sind externe Angebote, die im Laufe des Jahres in unsere Arbeit einfließen.

 

Unsere Räumlichkeiten

 

Als ursprünglich eingruppig konzipierter Kindergarten versuchen wir das gesamte Raumangebot unseres Hauses, die Turnhalle und den großen Garten optimal zu nutzen.

Eine großes Sofa mit einem Lese- und Rückzugsbereich, sind in den Garderobenbereich integriert. Die für die Kinder frei zugängliche Hausbibliothek befindet sich ebenfalls in der Garderobe.

Unsere Küche nutzen die Kinder als Kinderrestaurant für die gleitende Vormittagsjause.

In unserer Turnhalle befinden sich neben vielfältigen Großgeräten, die den Kindern abwechselnd zur Verfügung stehen, auch Kleingeräte und Alltagsmaterialien für den täglichen Gebrauch.

In unserem sehr kleinen Büro befindet sich  ein Rückzugsbereich in Form einer Tischhöhle.

Jeder Gruppenraum  stellt ausreichend Bodenfläche zum bewegten Spiel zur Verfügung und  bietet seine materiellen – und räumlichen Schwerpunkte:

 

Gruppenraum 1

Ø  Bau – und Konstruktionsbereich mit Großmaterialien

Ø  Rollenspielbereich

Ø  Musikinstrumente

Ø  Kreativbereich

Ø  Rückzugsbereich

Ø  Mittagsraum

Ø  Nachmittagsbetreuung

 

Gruppenraum 2

Ø  Rollenspielbereich

Ø  Bau – und Konstruktionsbereich mit Kleinmaterialien

Ø  Sinnes- und Wahrnehmungsmaterialien

Ø  Ruhe- und Schlafraum

Ø  Bilderbuchbereich

 

Gruppenraum 3 – Expositur in der Volksschule

 

Ø  Rollenspielbereich

Ø  Multifunktionalbereich

Ø  Kreativbereich mit einer Werkbank zum hämmern und sägen

Ø  Materialien für den Schriftspracherwerb und mathematische Vorerfahrungen

Ø  Vorschulbereich